Das Projekt – Kompetenzbasierte Bildungsmanagement (KBBM)

Das KBBM-Projekt ist ein LWL-PsychiatrieVerbund-Vorhaben der Initiative „Fachkräfte sichern“ des ESF (Europäischer Sozialfond). KBBM steht für Kompetenzbasiertes Bildungsmanagement, dessen Strukturen während der 3-jährigen Projektlaufzeit von 2016 bis 2018 entwickelt und aufgebaut werden.

Mit diesem Projekt setzt der LWL-PsychiatrieVerbund einen weiteren Baustein für Veränderungsprozesse. Eine den Marktveränderungen angepasste Unternehmenskultur steht am Ende dieser Neuausrichtung. Die strategiebezogene transparente Unternehmenskultur wird durch strategisches Führen mit verschiedenen Instrumenten wie der BSC (Balanced Score Card) erreicht. Eine logische Fortsetzung findet sich auch in einer veränderten Personalarbeit, die weniger verwaltend ist. Einsatz und Entwicklung von Kompetenzen orientieren sich an den Unternehmenszielen und Mitarbeiterzielen. Dieser top-down und bottom up –Prozess (Gegenstromverfahren) ermöglicht die Einbindung aller Fähigkeiten und Qualifizierungen für den Wandel  u.a. auch durch geeignete Instrumente.

So dient  eine prospektive Qualifizierungsbedarfsanalyse (QBA 2.0) der systematischen Erfassung zukünftiger Strategie bezogener Qualifizierungsbedarfe. Die hinterlegten Qualifizierungsprofile orientieren sich wiederum an der Strategie (Welche Kompetenzen, Fähigkeiten, Fertigkeiten sind zukünftig notwendig um den Marktveränderungen Rechnung zu tragen?). Nicht jedes Delta bei einer Bedarfserhebung muss reflexartig in einem Bildungsangebot münden. Auch da macht sich die veränderte transparente Unternehmenskultur bemerkbar: Es folgt wiederum eine unternehmerische Entscheidung, ob so eine Kompetenzlücke durch passgenaue (andere) Kompetenzentwicklungsmaßnahmen gedeckt wird, oder anders zielführend agiert werden kann.

Wenn Qualifizierungsmaßnahmen notwendig sind, sollten diese nachhaltig sein – letztendlich muss (zukünftig) in der Praxis etwas ankommen (ROI-Return on Investment), u.a. unterstützt durch Transferaufgaben.

Auch dafür schafft das KBBM-Projekt Rahmen und Strukturen.

► Erfahren Sie mehr zum KBBM-Kernprojekt.
► Ansprechpartner/-innen des Projektes

 

Aufbau des ESF-Projektes KBBM

Projekteigner: Prof. Dr. Meinolf Noeker, Landesrat und LWL-Krankenhausdezernent

Projektkoordination/-administration: Wolfram Gießler, BIG Bildungsinstitut

Projektleitung Kernprojekt: Monika Stich (Leiterin LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum Warstein), Angelika Heimbrock (Personalentwicklung LWL-Abteilung für Krankenhäuser und Gesundheitswesen)

Projektgruppe Kernprojekt:  Prof. Dr. Meinolf Noeker (Landesrat und LWL-Krankenhausdezernent), Wolfram Gießler (BIG Bildungsinstitut),
Monika Stich (Leiterin LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum Warstein),
Angelika Heimbrock (Personalentwicklung LWL-Abteilung für Krankenhäuser und Gesundheitswesen), Martin Skorzak (Referatsleiter Personal und Recht, LWL-Abteilung für Krankenhäuser und Gesundheitswesen), Michael Hechsel (Stellvertretender Vorsitzender LWL-Gesamtpersonalrat), Alexa Krause (Projektmitarbeiterin KBBM-Kernprojekt)

Teilprojektleitung Dortmund: Birger Fleischhauer (Personalabteilungsleiter LWL-Kliniken Dortmund/Hemer)

Teilprojektleitung Paderborn: Monika Seewald(Pflegedirektorin LWL-Klinik Paderborn)

Teilprojektleitung Gütersloh: Christopher Brandes(Personalabteilungsleiter LWL-Kliniken Gütersloh/Paderborn)

(v.l.): Monika Stich (Leiterin LWL-Fort- und Weiterbildungszentrum Warstein und Projektleiterin), Dr. Christos Chrysanthou (Ärztlicher Direktor LWL-Klinik Lengerich), Birger Fleischhauer (Leiter Personalabteilung LWL-Klinik Dortmund), Prof. Dr. Meinolf Noeker (LWL-Krankenhausdezernent), Janine Rottler-Nourbakhsch (Leiterin LWL-Wohnverbund Lippstadt), Alexa Krause (Projektmitarbeiterin), Wolfram Gießler (BiG Bildungsinstitut im Gesundheitswesen, Moderator der KBBM-Lenkungsgruppe), Michael Hechsel (Stellvertretender Vorsitzender LWL-Gesamtpersonalrat), Eva-Maria Brinkmann (Leiterin LWL-Pflegezentrum Münster), Anne Rabeneck (Stabsstelle der Pflegedirektion LWL-Klinik Marsberg), Monika Seewald (Pflegedirektorin LWL-Klinik Paderborn), Peter Eltrop (Kaufmännischer Direktor LWL-Kliniken Marl-Sinsen, Hamm und Dortmund), Christopher Brandes (Leiter Personalabteilung LWL-Kliniken Gütersloh und Paderborn), Martin Skorzak (Referatsleiter Personal und Recht der LWL-Abteilung für Krankenhäuser und Gesundheitswesen), Angelika Heimbrock (Personalentwicklung LWL-Abteilung für Krankenhäuser und Gesundheitswesen und Projektleiterin).