Digitale Planung und Durchführung von Qualifizierungen (KBBM-Teilprojekt Dortmund)

Im Teilprojekt der LWL-Klinik Dortmund wird eine Struktur für die digitale Erfassung der Fort- und Weiterbildungen entwickelt. Damit werden für Leitungen und die Personalabteilungen Grundlage geschaffen, die Planung und Durchführung von Qualifizierung der Beschäftigten steuern zu können.

Flankierend sollen Leitungen der C-Ebene unterstützt werden, Maßnahmen der Personalentwicklung in ihrem Arbeitsbereich verantwortlich zu gestalten. Hierzu gehört das Mitarbeitergespräch ebenso wie die Durchführung der Qualifizierungsbedarfsanalyse (QBA 2.0) des Kernprojekts. Auf der Basis der QBA werden arbeitsplatznahe Lernangebote entwickelt und die Wirksamkeit des Transfers überprüft. Damit übernimmt die Leitung die Verantwortung für den gesamten Zyklus der Personalentwicklung in ihrem Arbeitsbereich. Hierzu wird im Teilprojekt parallel eine Praxiswerkstatt „Personalentwicklung“ angeboten, in der sich Leitungen Instrumente zur Personalentwicklung aneignen und begleitet erproben können. Die Erfahrungen und Wege zur Stärkung der Personalentwicklungskompetenz der C-Ebene in Kombination mit der digitalen Erfassung der Qualifizierungen der Beschäftigten kann dann schrittweise für das Kernprojekt genutzt werden.

► Aktuelle Entwicklungen zum KBBM-Teilprojekt
► Kontakt zum Teilprojekte-Team Dortmund