Stuhlkreis

Gruppenleiten in der Psychiatrie

StuhlkreisDie Arbeit mit Patientengruppen ist ein Teil psychiatrisch – pflegerischer Intervention und trägt  wesentlich zur gesundheitsorientierten Lebensführung der Patienten bei.

Das Leiten einer Patientengruppe verlangt spezifische Kenntnisse und  Fähigkeiten:

  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Fähigkeit zur Aufrechterhaltung therapeutischer
  • Beziehungen
  • Spezifisches Fachwissen
  • Umfassende soziale Fähigkeiten
  • Kongruenz und Authentizität der Person
  • Wissen um gruppendynamische Prozesse
  • Wissen über die Entwicklung von Gruppen (Phasen)

Lernziele

  • Das Seminar führt die Teilnehmer zu der nötigen Professionalität der Pflegenden in der Gruppenleitung und den verantwortlichen Umgang mit Patientengruppen.
  • Sie werden befähigt, pflegetherapeutische Gruppenaktivitäten zu leiten.
  • Sie aktivieren und fördern zielgerichtet ihre Patienten durch gemeinsames Tun.

Methoden

  • Kurzreferate,
  • Gruppenarbeit,
  • praktische Übungen,
  • Rollenspiel

Arbeitsbereich

Zielgruppe

Referent

Peter Hennekes
Krankenpfleger in der LVR-Klinik Viersen,
Stationsleitung einer offenen Akutstation

Veranstalter und Veranstaltungsort

LWL-Klinik Dortmund
Marsbruchstraße 179
44287 Dortmund

Kosten

300 Euro
(Bei Anerkennung eines betrieblichen Interesses und der Genehmigung des Vorgesetzten ist das Seminar für Beschäftigte des regionalen Netzes Dortmund-Hemer und der Wilfried-Rasch-Klinik kostenfrei)

Termin

2. und 3. Juli 2019
Jeweils 9 bis 16.30 Uhr

Zertifizierung

Fortbildungspunkte beantragt bei der Registrierung beruflich Pflegender

Teilnehmerzahl

Maximal: 18 Teilnehmer/-innen

Anmeldeschluss

Zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Anmeldung und weitere Informationen

Seminarkontakt@lwl.org
Telefon: 0231/4503-3350

Diese Informationsseite ist verfügbar bis zum 03.07.2019.