Community Reinforcement Approach (CRA) – Counselor Ausbildung

Suchterkrankungen – Grundlagen und Vertiefung


Termin Details


Community Reinforcement Approach (CRA) – Counselor AusbildungIn Industrieländern gehört der Kon­sum von Suchtmitteln zu den wich­tigsten vermeidbaren Belastungen. Trotz der starken Stigmatisierung des Konsums illegaler Substanzen nimmt die Verbreitung zu. Allein in Deutschland sterben jährlich 150.000 Menschen an den Folgen ihres Suchtmittelkonsums. Was bedeuten die epidemiologi­schen Aussagen und Erklärungsmo­delle für unsere tägliche Arbeit?

Im ersten Teil des Seminars beschäftigen wir uns mit den legalen Substanzen. Dabei gehen wir detailliert auf die besonders verbrei­teten Abhängigkeiten von Alkohol, Nikotin und Benzodiazepinen ein. Weitere Bausteine widmen sich der therapeutischen Grundhaltung, den diagnostischen Möglichkeiten und den unterschiedlichen Formen der medikamentösen, psychotherapeutischen und soziotherapeutischen Behandlungen.

Der zweite Teil des Seminars beinhaltet detaillierte Informationen zu Cannabinoiden, Amphetaminen, Opiaten und Substitution, neuen psychoaktiven Substanzen, Komorbidität und Doppeldiagnosen, Sucht und Trauma sowie nicht stoffgebundenen Süchten.

Lernziele

  • Wissen um die Definition, Entstehungs- und Erklärungsmodelle von Abhängigkeit und Substanzkonsum
  • Überblick über verschiedene Substanzgruppen und ihre Verbreitung sowie über die verschiedenen Möglichkeiten des Umgangs

Methoden

  • Vortrag im Dialog

Arbeitsbereich

, Eingliederungshilfe, Soziale Hilfen

Zielgruppe

, Beschäftigte des Wohnverbundes

Referent

Dr. Stefan Kühnhold
Facharzt für Psychiatrie, LWL-Klinik Warstein

Veranstalter und Veranstaltungsort

LWL-Fortbildungs- und Präventionszentrum Dortmund
LWL-Klinik Dortmund
Forum 3
Marsbruchstraße 179
44287 Dortmund

Termin

24. – 25. Februar 2020
9 bis 16:00 Uhr

Kosten

230,- €
Die Teilnahmegebühr wird für Beschäftigte des regionalen Netzes Dortmund-Hemer und der Wilfried-Rasch-Klinik bei Anerkennung eines betrieblichen Interesses und der Genehmigung der/des Vorgesetzten in voller Höhe vom Arbeitgeber übernommen.

Teilnehmerzahl

Maximal: 18 Teilnehmer/-innen

Anmeldeschluss

Zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Anmeldung und weitere Informationen

Seminarkontakt@lwl.org
Telefon: 0231 4503-3350

Diese Informationsseite ist verfügbar bis zum 25.02.2020.