Schlagwort-Archive: QBA

„Wie geht QBA?“ – Erfahrungsbericht zur Durchführung der Qualifizierungsbedarfsanalyse (QBA 2.0) der Station P3 in der LWL-Klinik Dortmund (Erwachsenenpsychiatrie im LWL-PsychiatrieVerbund)

Jan Bieder, stellv. Stationsmanager (re) und Herrn Stefan Kunze, Gesundheits- und Krankenpfleger (li) bei Durchführung der QBA 2.0

Für die suchtmedizinische Station P3 der LWL-Klinik Dortmund ist die Durchführung der QBA 2.0 ein wichtiges Instrument geworden, um die Kompetenzen, Fähigkeiten, Fertigkeiten aller Berufsgruppen des gesamten Teams der im März 2017 neu gegründeten Station abzubilden. Die QBA zeigt uns Qualifizierungslücken auf und ermöglicht die Erstellung eines strukturierten Maßnahmenplanes.

Parallel zur Einführung der QBA 2.0 im Rahmen des LWL-PsychiatrieVerbund-Projektes „KBBM“ (Kompetenzbasiertes Bildungsmanagement) wurde die sogenannte „Praxiswerkstatt zur Personalentwicklung von Führungskräften“ für Beschäftigte in Leitungsfunktionen angeboten. Die Praxiswerkstatt, durchgeführt von Birger Fleischhauer (Abteilungsleiter Personal LWL-Klinik Dortmund), Wolfram Gießler (BiG in Essen) und Alexa Krause (Projektmitarbeiterin KBBM), diente in fünf halbtägigen Workshops den Führungskräften als Forum sich als „erste Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Sachen Personalentwicklung“ mit ihrer Rolle in der Personalentwicklung auseinanderzusetzen. In Abstimmung mit der chefärztlichen Leitung und der Abteilungsleitung Pflege sowie den dualen Stationsleitungen, wurden für die Station und den Behandlungsschwerpunkt relevante, und im Hinblick auf strategische und  konzeptionelle Veränderungen wichtige Items (Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kompetenzen) aus dem „berufsgruppenübergreifenden Qualifizierungsprofil für die Erwachsenenpsychiatrie“ ausgewählt. Des Weiteren wurden die Wichtigkeit der einzelnen Items und die Mindest- sowie Maximalanzahl der qualifizierten Beschäftigten festgelegt, die notwendig sind, um eine Umsetzung des definierten Leistungsportfolios dauerhaft gewährleisten zu können. Weiterlesen